ce-newsletter-6-2016/

 

Neufassung der Vorschriften über Seilbahnen  

In diesem Newsletter wollen wir Ihnen die letzte der drei neuen Verordnungen vorstellen, die am 31. März 2016 im Amtsblatt L81 der Europäischen Union veröffentlicht wurden. Es geht dabei um die:   Verordnung (EU) 2016/424 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 9. März 2016 über Seilbahnen und zur Aufhebung der Richtlinie 2000/9/EG   Die Verordnung enthält Vorschriften für Seilbahnen, die entworfen, gebaut und betrieben werden, um Personen zu befördern.

Einleitung 

Die bei der Umsetzung der Richtlinie 2000/9/EG gemachten Erfahrungen haben gezeigt, dass es notwendig ist, einige der darin enthaltenen Bestimmungen zu ändern. Davon betroffen sind hauptsächlich der Anwendungsbereich und die Konformitätsbewertung von Teilsystemen. Ziel war es, diese Punkte klarer zu fassen und zu aktualisieren um die Rechtssicherheit zu gewährleisten.

Die vorliegende Verordnung gilt für Seilbahnen zur Personenbeförderung, die insbesondere in hoch gelegenen Tourismusorten, in städtischen Verkehrssystemen oder in Sportanlagen eingesetzt werden. Bei solchen Seilbahnen handelt es sich vorwiegend um Aufstiegshilfen wie Standseilbahnen, Seilschwebebahnen (Pendelbahnen, Umlaufbahnen, Sesselbahnen) und Schlepplifte. Für die Einstufung, ob eine Seilbahn unter diese Verordnung fällt, sind der Antrieb über Seile sowie die Funktion der Fahrgastbeförderung die wesentlichen Kriterien.

[…]

pdf Jetzt weiterlesen? Newsletter im PDF-Format downloaden