CE-Newsletter Ausgabe 4 2016

Die neue Verordnung über persönliche Schutzausrüstungen

Am 31. März 2016 ist die neue PSA-Verordnung (EU) 2016/425 im Amtsblatt L81 der Europäischen Union veröffentlicht worden. Die Verordnung wird am 21. April 2018 die bisherige PSA-Richtlinie 89/686/EWG ablösen. Wir wollen Ihnen deshalb in diesem Newsletter die für einen PSA-Hersteller wichtigsten Punkte kurz vorstellen.

Einleitung

Die PSA-Richtlinie 89/686/EWG wurde am 21. Dezember 1989 im Rahmen der Binnenmarktharmonisierung für persönliche Schutzausrüstungen (PSA) erlassen. In der Anwendung der Richtlinie 89/686/EWG zeigten sich jedoch Mängel und Unstimmigkeiten bei den Produkten, die in den Anwendungsbereich fallen sowie bei den Konformitätsbewertungsverfahren und damit bei der Umsetzung. Die Richtlinie 89/686/EWG wird daher zukünftig durch eine Verordnung ersetzt, welche in den Mitgliedstaaten unmittelbar gilt und damit keinen Spielraum für eine divergierende Umsetzung durch die Mitgliedstaaten mehr lässt.

Der Geltungsbereich

Die Verordnung enthält Anforderungen an den Entwurf und die Herstellung von persönlichen Schutzausrüstungen (PSA), die auf dem Binnenmarkt der EU bereitgestellt werden sollen. Persönliche Schutzausrüstungen sollen den Schutz der Gesundheit und der Sicherheit der Nutzer gewährleisten. Außerdem werden Regelungen für den freien Verkehr von persönlichen Schutzausrüstungen in der Union aufgestellt.

[…]

pdf Jetzt weiterlesen? Newsletter im PDF-Format downloaden